Effizienzsteigerung

Mit diesem sehr nachhaltigen und langfristig wirkenden Optimierungsansatz beraten wir Klienten, die eine Gesamtoptimierung mit dem Ziel der Qualitäts- und Serviceführerschaft anstreben. 

Im Gegensatz zur Funktionsanalyse, die bei der Kostensenkung im Gemeinkostenbereich zur Anwendung kommt, konzentriert sich die Prozesssicht auf die Geschäftsprozesse, die zur Verbesserung der Effizienz und Kundenorientierung den größten Effekt haben. Bei diesem Vorgehen werden zunächst die wichtigsten Geschäftsprozesse definiert und eine Aufnahme der Abläufe durchgeführt, wo neben den Prozessschritten ein Mengengerüst durch Schätzung und Nachweis erfasst wird. Zielsetzung ist die Senkung der Kosten pro Geschäftsprozess durch Reduzierung des Aufwands pro Arbeitsschritt und Reduzierung der Durchlaufzeiten. Die wichtigsten Hebel dazu sind:

(A)  Vereinfachung der Durchführung
(B)  Standardisierung von Vorgängen
(C)  Zusammenfassung und Verlagerung von Aufgaben
(D)  Überprüfung/ Anpassung der Wertschöpfungstiefe inkl. der Frage nach Leistungsverzicht

In einem nächsten Schritt erfolgt die Anpassung der Soll-Geschäftsprozesse bzw. die Geschäftsprozessoptimierung. Diese wird in Form von Workshops mit den beteiligten Mitarbeitern durchgeführt. Neben der intensiven Einbindung der Mitarbeiter sind bei der Vorgehensweise einige weitere Punkte von elementarer Bedeutung, um ein innovatives Redesign von Geschäftsprozessen zu erreichen:

  • Strukturierter Ablauf für die Entwicklung neuer Prozess-Designs
  • Konsequentes In-Frage-Stellen bestehender Arbeitsteilungen
  • Klare Ausrichtung an Kundenanforderungen bzw. Kundennutzen

Die im Rahmen der Geschäftsprozessoptimierung entwickelten Redesigns als Kernansatzpunkt jeder nachhaltigen Effizienzsteigerung liefern ebenfalls wertvolle Informationen zur sinnvollen Ansiedlung von Funktionen bzw. zu einer separat durchzuführenden Strukturstraffung. Darüber hinaus ergeben sich Erkenntnisse bezüglich der Kernkompetenzen und der daraus abzuleitenden Wertschöpfungstiefe.

Eine konkrete Ausgestaltung des Vorgehens und der Bearbeitungstiefe bei der prozessorientierten Effizienzsteigerung ist sehr stark von der jeweiligen Ausgangslage und Zielsetzung abhängig - sie ist insofern nicht allgemeingültig darstellbar und hier nur grob skizziert. 

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir von Ihnen die Möglichkeit zu einem persönlichen Briefinggespräch mit einer anschließenden individuellen Angebotserstellung erhalten würden.