Kostensenkung

Bei Fonds- und Immobilienunternehmen können oft kurzfristig Kostensenkungen in Höhe von über 15% erreicht werden. Wir betrachten hierzu zwei Bereiche und vergleichen im Rahmen einer Aufgaben-/ Funktionsanalyse ihre Kostenstruktur: 

(A)  Indirekte Bereiche: Overheadkosten
(B)  Direkte Bereiche: Produktkosten

Bevor ein Vergleich durchgeführt werden kann sind erfahrungsgemäß Kernfragen zu beantworten wie:

  • Welches sind die wahren Kostentreiber im Unternehmen und den einzelnen Bereichen?
  • Welche Produkte und Services erwirtschaften kein ausreichendes Ergebnis?
  • Welche Leistungen könnten hinsichtlich einer möglichen Fremdvergabe geprüft werden?
  • Wieviel Prozent der Kosten können nicht direkt Produkten zugeordnet werden?
  • Welches System der Zuordnung der Overheadkosten wird verwendet?

Im Mittelpunkt unseres Vorgehens zur Kostensenkung steht die Funktionsanalyse, bei der die in Ihrem Unternehmen vorhandenen Funktions- und Aufgabenbereiche systematisch abgebildet, die dahinterliegenden Kostenstrukturen analysiert und mit anderen Unternehmen der Branche verglichen werden. Kernstück ist die Erarbeitung von Umsetzungsvorschlägen, die ihre individuelle Situation voll berücksichtigen und deren Auswirkungen klar nachhaltbar und meßbar sind. Unser Vorgehen im Bereich der Kostensenkung gliedert sich in fünf Teilschritte: 

  • Aufnahme bzw. Anpassung Leistungskatalog der Untersuchungseinheiten
  • Generierung der Einsparungsideen inkl. Best Practice Vergleich
  • Bewertung Umsetzbarkeit und Voraussetzungen
  • Zusammenführung zum Umsetzungsprogramm
  • Controlling und Unterstützung der Umsetzung

Nach der Umsetzungsfreigabe durch das Top-Management werden die Maßnahmen dann konsequent realsiert und die Kosten gesenkt. Wir verstehen Kostensenkung als unternehmerische Daueraufgabe und empfehlen daher in einem nachgelagerten Schritt bei den Hauptgeschäftsprozessen, unter Beteiligung der Mitarbeiter unterschiedlicher Hierarchie-Ebenen, tiefer in eine Gesamtoptimierung im jeweiligen Geschäftsprozess einzusteigen (s. Effizienzsteigerung). 

Die Potenziale zur Senkung der Kosten sind sehr stark von ihrer individuellen Ausgangslage abhängig und sollen hier daher nicht allgemeingültig dargestellt werden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir von Ihnen die Möglichkeit zu einem persönlichen Briefinggespräch mit einer anschließenden individuellen Angebotserstellung erhalten würden.